Der Weise
Götter
Fauna und Flora
Geschichte
Geographie
Nationen
Sprachen
Städte und Orte
Fahrzeuge
Kampagne
Handelsgüter
Würfel

HomeNewsRegelnWelt
Download
Glossar
Sitemap
Tools
PDF-Druckversion
BrrGrruh   Felahelah   Das Zwergenreich Gandahar   Das alte Kaiserreich   Knargghrt   Quergohr   Tulamid  
Derdahl   Gafaahrel   GH_Havena   GH_Kaiserlager   Muini Mula  
Muini Mula Bitte klicken Sie hier, um die genaue Lage der Stadt zu sehen
Land:Das alte Kaiserreich
Sprache(n)Allgemeinsprache
Stadtoberhaupt:Guiner Mohaldeh
Bevölkerungsgröße:   57

Bei Muini Mula handelt es sich heutzutage um einen einfachen Versorgungspunkt in den Bergen, die die Welt verbinden. Die wenigen Leute, die es in der Einsamkeit der Berge aushalten, verdienen ihr Geld mit der Bereitstellung von Pferden, Lebensmitteln und Wasser.

Vor 4000 Jahren sah das noch ganz anders aus. Abgesehen davon, dass damals die Piraterie auf dem West- und dem Ostmeer bedeutend ausgeprägter war als heute, bestanden die Zwerge darauf, dass alle ihre Waren bis zu deren Verkauf nur über Land transportiert werden durften. Die einzige Möglichkeit, den Südkontinent mit den dringend benötigten hochqualitativen Waffen der Zwerge zu beliefern, führte über die gefährliche Route durch die Berge, die die Welt verbinden. Damals war Muini Mula eine blühende Stadt mit mehr als 5000 Einwohnern, deren Reichtum sprichwörtlich war. Aber die Konkurrenz der Zyklopen zwang die Zwerge dazu, ihre starrköpfige Meinung etwas zu lockern. Weiterhin kam es durch die Gründung der kaiserlichen Marine zu einem starken Rückgang der Piraterie, so dass vor 2000 Jahren Muini Mula aufgegeben wurde.

Als 200 Jahre später Jarre Maschim Muini Mula mit neuem Leben füllen wollte, waren die Gebäude der alten Stadt verschwunden und sind bis heute nicht mehr aufgetaucht. Trotz aller Widrigkeiten gründete Jarre Maschim im Jahre 2107 nach kaiserlicher Zeitrechnung Muini Mula von neuem. Allerdings konnte die Stadt erwartungsgemäß nie wieder auch nur annähernd an den Glanz des alten Muini Mulas anknüpfen.

Guiner Mohaldeh

Der Bürgermeister von Muini Mula hat dieses Amt vor 37 Jahren unfreiwillig übernommen. Damals hat ein Totenbeschwörer die Schlachtfelder des dritten großen Krieges der Rassen, die in den Bergen, die die Welt verbinden, liegen, als sein Reservoir von Untoten entweiht. Zwar wurde der Totenbeschwörer, dessen Name von der Welt verbannt wurde, nach einem langen Kampf vom Kämpferinnen der Kriegsgöttin und Priestern des obersten Gottes besiegt, aber die Bevölkerung Muini Mulas wurde während dieser Kämpfe auf 17 reduziert. Und da in der darauffolgenden Aufbauzeit der Wirt der Kneipe "Zum liebenden Stein" weniger benötigt wurde als alle anderen Bewohner Muini Mulas wurde ihm das Bürgermeisteramt übertragen.

Nach 5 Jahren, als die Stadt sich allmählich erholt hatte, befanden alle die Arbeit von Guiner Mohaldeh für gut, so dass er zum Bürgermeister auf Lebenszeit ernannt wurde.

Der Träger des schwarzen Schwertes

Der Träger des schwarzen Schwertes, der heutzutage auch gleichzeitig der einzige Priester und das einzige Mitglied der Brüderschaft des schwarzen Schwertes ist, verliert seinen Namen (und vielleicht auch seine Persönlichkeit) in dem Moment, in dem er das schwarze Schwert das erstemal ergreift. Zumindest wird er ab jenem Zeitpunkt von allen nur noch der Träger des schwarzen Schwertes genannt.

Das Schwert selber ist aus Donarium gefertigt, welches nur auf der Insel Shandrabi gefunden wird. Dieses magische Metall hat die Fähigkeit (sofern es in ausreichender Menge vorhanden ist) den Willen eines jeden, der es trägt, zu übernehmen. Allerdings ist das Metall selber bereits äußerst magisch. Falls es, wie beim schwarzen Schwert geschehen, von einem Mächtigen mit magischen Fertigkeiten versehen wird, wird es mächtig (ein anderes Wort kann ich dafür nicht finden). So tötet eine Berührung mit dem schwarzen Schwert unweigerlich. Der Träger selbst kann nur getötet werden, wenn sein Kontakt zu dem Schwert unterbrochen wird (z.B. durch Abschlagen der Hand). Leider dürstet das Schwert nach Leben, so das es jedes Mal, wenn es gezogen wird, einige Leben vernichten wird.

Der Weise von Muini Mula

Der Weise ist eigentlich kein Bewohner von Muini Mula (und wird genauso wenig wie ich bei der Bevölkerungszahl berücksichtigt). Er lebt seit undenklichen Zeiten in Höhlen, die sich weit unterhalb von Muini Mula befinden. Der einzige Zugang zu diesen Höhlen befindet sich westlich von Muini Mula und ist perfekt getarnt. Natürlich darf ich über die Art der Tarnung und die getroffenen Sicherheitsmaßnahmen an dieser Stelle kein Wort verlieren, aber soviel sei gesagt:

Bisher hat es noch niemand geschafft, die Höhlen ohne die Erlaubnis des Weisen zu betreten.

Der wirkliche Name des Weisen ist niemandem (wahrscheinlich auch ihm selber) mehr bekannt, aber da auch niemand außer mir mit ihm verkehrt, ist er auch unwichtig. Der Weise hat das gesammelte Wissen der Welt in seiner Bibliothek aufgelistet und aktualisiert es durch Magie. Der Inhalt jedes Buchs, welches in einer der großen Bibliotheken Kandars gefunden werden kann, ist auch in der Bibliothek des Weisen vorhanden.

BrrGrruh   Felahelah   Das Zwergenreich Gandahar   Das alte Kaiserreich   Knargghrt   Quergohr   Tulamid  
Derdahl   Gafaahrel   GH_Havena   GH_Kaiserlager   Muini Mula  

letzte Änderung: Jodang der 2ten Woche im Yardack des Jahres 4002 [12.5.4002] (Freitag, den 8 Juli 2005) - Maverick