Der Weise
Götter
Fauna und Flora
Geschichte
Geographie
Nationen
Sprachen
Städte und Orte
Fahrzeuge
Kampagne
Handelsgüter
Würfel

HomeNewsRegelnWelt
Download
Glossar
Sitemap
Tools
PDF-Druckversion
 Geographie Übersicht  Die Berge, die die Welt verbinden  Die Wüste Ged  Die Staubwüste Tulamid  Der große Fluß  See der Helden  Hoffnungsbringer  Der weiße Hüter  Das Nebelland  Die Insel Shandrabi  Das Friedenswasser  Balahad al Baschad  Kruhg Prunaig  Die Inseln der Rieseneier  previousnext
Hoffnungsbringer

Dieser kleine See an den nördlichen Ausläufern der Berge, die die Welt verbinden, bekam seinen Namen durch hunderte von Händlern, die mit dem Erreichen dieses Sees endlich die kargen und trostlosen Berge hinter sich gebracht haben.

Im Laufe der Jahrhunderte hat es sich eingebürgert, dass jeder Händler an den Ufern dieses Sees rastet und eine Fischmahlzeit einnimmt. Mehrere geschäftstüchtige Wirte haben sich inzwischen an dem Südufer dieses Sees niedergelassen und bieten den aus Süden durchziehenden Karawanen den lang vermissten Luxus an. Die zumeist völlig überhöhten Preise werden von den meisten Kaufleuten zähneknirschend akzeptiert, da die zumeist abergläubischen Karawanenmitglieder ansonsten nur schwer zu einer Weiterreise zu bewegen wären.

letzte Änderung: Jodang der 2ten Woche im Yardack des Jahres 4002 [12.5.4002] (Freitag, den 8 Juli 2005) - Maverick