Der Weise
Götter
Fauna und Flora
Geschichte
Geographie
Nationen
Sprachen
Städte und Orte
Fahrzeuge
Kampagne
Handelsgüter
Würfel

HomeNewsRegelnWelt
Download
Glossar
Sitemap
Tools
PDF-Druckversion
 Geographie Übersicht  Die Berge, die die Welt verbinden  Die Wüste Ged  Die Staubwüste Tulamid  Der große Fluß  See der Helden  Hoffnungsbringer  Der weiße Hüter  Das Nebelland  Die Insel Shandrabi  Das Friedenswasser  Balahad al Baschad  Kruhg Prunaig  Die Inseln der Rieseneier  previousnext
Die Staubwüste Tulamid

Bei der Staubwüste handelt es sich um ein Gebiet, in dem es auf den ersten Blick kein Leben zu geben scheint.

Dieser Eindruck wird auch auf den zweiten Blick bestätigt. In diesem riesigen Gebiet gibt es kaum Pflanzen und keine zugänglichen Wasserquellen. Dennoch sind getrocknete Kräuter eines der Haupthandelsgüter der Staubwüste. Diese kann man in der berühmten Kräuterakademie zu Pergome erwerben.

Das größte Geheimnis der Staubwüste ist jedoch der Heilstaub, welcher von dem Staubgott Amon seinen Priestern übergeben wird. Der Ort dieser Übergabe ist allerdings eines der am besten gehüteten Geheimnisse der Welt. Noch nicht einmal der Weise selbst kennt diesen Ort.

Die Tulamiden sind ein Volk von Nomaden und gelten als äußerst unfreundlich gegenüber Fremden. Im Gegensatz zu den Bewohnern der großen Sandwüste teilen die Tulamiden weder ihre Zelt noch Lebensmittel oder Wasser mit Fremden. Wer immer sich auf den Weg nach Pergome oder Durain macht, sollte mit keiner Hilfe auf diesem Weg rechnen. Allerdings sind die Tulamiden auch nicht als kriegerisch oder aggressiv bekannt, so dass man in der Staubwüste nicht damit rechnen muss, überfallen zu werden.

letzte Änderung: Jodang der 2ten Woche im Yardack des Jahres 4002 [12.5.4002] (Freitag, den 8 Juli 2005) - Maverick