Der Weise
Erschaffung
Allgemein
Lernen
Abenteuerende
Kampfregeln
Talentsystem
Magiesystem
Zaubersprüche
Grundmagie
Göttermagie
Mentalmagie
alte Magie
prosaische Magie
Spruchlisten
Zauberlisten
Listenzuordnung
Würfel

HomeNewsRegelnWelt
Download
Glossar
Sitemap
Tools
PDF-Druckversion
 Zauber-Start  Gleichnamige Zauber  Wirkungskombination  Widersprüchliche Zauberwirkungen  Zauberaufhebung  Gewichtsbegrenzungen  Unsichtbarkeit  Tod und Wiederbelebung  Lähmung aufheben / Erwachen  Alchimistenlisten  Kräuter und Pflanzen  Abkürzungen  previousnext
Tod und Wiederbelebung

Wenn in einem Körper kein Leben mehr ist, verlässt die Seele den Körper circa 2 Minuten nach Eintritt des Todes (mit einem Absolutionsspruch sofort). Um den Toten wiederzubeleben muss als aller erstes der körperliche Schaden behoben werden, sonst würde die Seele sofort wieder den Körper verlassen. Eine Seele, die durch "schwarze Absolution" zerstört wurde, ist nicht mehr rückholbar (woher denn auch?). Hat die Seele den Körper noch nicht verlassen (2 Minuten), so kann sie mittels Lebenserhaltungszaubern im Körper zurückgehalten werden. Nach Heilung der Wunden befindet sich der Körper in tiefer Bewusstlosigkeit.

Leider sehen die meisten Götter des Todes einen Frevel darin, ihnen bereits anvertraute Seelen zurückzuholen. Meist verlangen sie einen Ausgleich für diesen Raub, den sie mit dem Gott des Priesters aushandeln, der wiederbelebt. Falls der vom Priester verehrte Gott eher dunkler Natur ist, so besteht der Tausch darin, mehrere andere Seelen zu geben. Ist der Gott allerdings der guten Seite zugewandt, so tauscht er meist einige Jahre des Priesterlebens für das Entleihen der Seele ein.

letzte Änderung: Jodang der 2ten Woche im Yardack des Jahres 4002 [12.5.4002] (Freitag, den 8 Juli 2005) - Maverick