Der Weise
Erschaffung
Allgemein
Lernen
Abenteuerende
Kampfregeln
Talentsystem
Magiesystem
Magiearten
allgemeine Listen
Zünfte
Zaubertabellen
kritische Treffer
Patzertabellen
Zaubersprüche
Würfel

HomeNewsRegelnWelt
Download
Glossar
Sitemap
Tools
PDF-Druckversion
 magische Energie  Urenergie  Alte Magie  Grundmagie  Göttermagie  Mentalmagie  Hybridmagie  prosaische Magie  previousnext
Grundmagie (Essenzmagie)

Die deponierte Urenergie, die fast alles in allen Existenzebenen und darüber hinaus durchdringt, wird Grundmagie genannt. Zur Erinnerung: Der Unterschied ist, dass Urenergie den ätherischen Raum durchdringt, und Grundmagie nur deponierte Urenergie ist, sozusagen immobilisierte Urenergie. Ein Zauberkundiger der Grundmagie sammelt diese deponierte Energie und formt sie zu Zaubersprüchen durch das Benutzen der Werkzeuge der Zauberspruchlisten. Wenn in einer Gegend keine deponierte Urenergie (oder gar auf einer ganzen Existenzebene) vorhanden ist, so werden die gespeicherten Zauber (im Zauberkundigen selbst oder in magischen Gegenständen) aufgebraucht, und können nicht erneuert werden, bis das leere Gebiet verlassen wurde.

Die Zauber, die denen, die mit der Grundmagie vertraut sind zur Verfügung stehen, haben recht grandiose und spektakuläre Effekte. Sie umfassen die direkte Manipulation der Elemente und anderer Kräften der Natur.

Einschränkung

Je mehr unbelebtes Material ein Zauberkundiger der Grundmagie am Körper trägt, desto schwieriger wird es für ihn, die Grundmagie zu manipulieren. Daher darf er weder Rüstung noch schwere Kleidung oder einen Helm tragen, wenn er einen Grundmagiespruch einsetzt. Wenn die Mitwirkung mehrerer Personen notwendig wird, damit ein Grundmagiezauber wirksam werden kann, gilt diese Einschränkung für sämtliche Beteiligten.

letzte Änderung: Lidang der 3ten Woche im Boham des Jahres 4002 [29.10.4002] (Freitag, den 10 Februar 2006) - Maverick