Der Weise
Erschaffung
Allgemein
Lernen
Abenteuerende
Kampfregeln
Talentsystem
Magiesystem
Magiearten
Zünfte
Zaubertabellen
kritische Treffer
Patzertabellen
Zaubersprüche
Würfel

HomeNewsRegelnWelt
Download
Glossar
Sitemap
Tools
PDF-Druckversion
 Magiesystem  Spruchlisten  Definitionen  Zauberzeit  fachgerechtes Zaubern  Nichtangriffszauber  Angriffszauber  Widerstand  Elementenangriffszauber  kritische Treffer  besondere Kreaturen  Objekte  Außerordentliche Zauberpatzer (AZP)  Zauberlärm  gezielte Elementenangriffe  schwarze Magie  Zauberbuch  previousnonext
Zauberbücher

Die einfachste und populärste Methode, um Zauber zu lernen und zu nutzen, sind Zauberbücher. In Zauberbüchern ist das Wissen von Lehren, Untersuchungen und zusammengetragenen Erfahrungen vereinigt und in eine präzise Form gebracht worden. Die Art der Zusammenfassung hängt sehr stark von der Art der Zauber ab, die beschrieben werden.

So sind Zauberbücher von Mentalisten zum Beispiel Wälzer über mentale und meditative Übungen. Göttermagie-Anwender besitzen heilige Bücher mit Gebeten und Beschwörungen. Die Zauberbücher der Zauberkundigen der Grundmagie enthalten Texte mit detaillierten Anweisungen für Gesten und Fokussierungen für den gewünschten Zweck. Zauberbücher der alten Magie sind lange Abhandlungen mit theoretischen Diskussionen über machtvolle auslösende Worte und inneres Wissen über die primäre Grundmagie. Elementenmagiezauberbücher enthalten Wissen über die komplementären und gegnerischen Elemente und die benötigten Methoden sie freizusetzen und zu beherrschen. Zauberbücher der Prosaischen Magie sind eine bunte Mischung aus allen anderen Zauberbüchern.

Allerdings hängt die endgültige Form von der benutzen Magieart und dem Endresultat ab.

Zum Beispiel könnte eine Liste der Alten Magie, die für die Kontrolle von anderen Menschen geschaffen wurde, einfach eine Auflistung von simplen ‘Wörtern des Befehls’ enthalten, während eine andere Liste, die für die Kontrolle von Dämonen geschaffen wurde, detaillierte Anweisungen für das Zeichnen von magischen Kreisen oder Symbolen beinhaltet, die entwickelt wurden, um die Urenergie in der Form des Zaubers freizulassen.

Die obigen Beispiele sind auf keinen Fall die definitive Essenz, die eine individuelle Spruchliste oder eine bestimmte Quelle der Macht ausmacht. Sie sind nur als allgemeine Anleitung gedacht, die endgültige Form hängt vom Meister ab (Falls sich jemand die Mühe machen möchte...). Zum Beispiel könnte auch eine Spruchliste der Grundmagie Gebete enthalten, um Dämonen zu beschwören.

Zauberbücher bieten ihrem Besitzer eine Anzahl von Vorteilen, weshalb Zauberbücher zum einen so teuer sind, und zum anderen so eifersüchtig bewacht werden. Diese Vorteile beinhalten:

  • Der Zauberkundige kann die Sprüche aus dem Buch lernen, wenn er die Sprache beherrscht, in der sie geschrieben wurden. Wenn nicht, könnte es einige mindere Katastrophen beim Ausprobieren der Zauber geben - je mehr Zauber der Magier schon vorher beherrscht hat, desto größer sind seine Überlebenschancen ...
  • Wird ein Zauber mit Unterstützung des Zauberbuchs gesprochen, so verringert sich entweder eine AZP (die gerade aktuell ist) um 25 oder der Zauber kann eine oder gar zwei Schwierigkeitsstufen leichter gesprochen werden (je nach Qualität des Zauberbuchs).
  • Allerdings dauert der Zauber bei Verwendung eines Zauberbuchs länger: Aus Sprüchen der Klasse I werden so Sprüche der Klasse II, und aus Klasse II Sprüchen werden Klasse III Sprüche, Sternsprüche werden zu Klasse I Sprüchen.
 Magiesystem  Spruchlisten  Definitionen  Zauberzeit  fachgerechtes Zaubern  Nichtangriffszauber  Angriffszauber  Widerstand  Elementenangriffszauber  kritische Treffer  besondere Kreaturen  Objekte  Außerordentliche Zauberpatzer (AZP)  Zauberlärm  gezielte Elementenangriffe  schwarze Magie  Zauberbuch  previousnonext

letzte Änderung: Lidang der 3ten Woche im Boham des Jahres 4002 [29.10.4002] (Freitag, den 10 Februar 2006) - Maverick